Home News Abo Bücher eBooks Veranstaltungen Berater-Magazin Datenbank
Logo ruw-online
Logo ruw-online
 
 
BB 2012, 2063
Krause, Martin und Klebeck, Ulf 
Krause, Martin und Klebeck, Ulf
Family Office und AIFM-Richtlinie

AIFM-Richtlinie, BaFin, Erlaubnispflicht, Family Offices, Finanzaufsichtsrecht, Merkblatt, Merkblatt der BaFin, aufsichtsrechtliche, aufsichtsrechtliche Erlaubnispflicht

BB 2012, 2063 (Heft 34)
Die finanzaufsichtsrechtliche Einordnung von sog. Family Offices gestaltet sich weiterhin schwierig - ungeachtet des viel beachteten und hilfreichen Merkblattes der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zur Erlaubnispflicht gem. § 32 Abs. 1 KWG für Family Offices. Der schriftlichen Erlaubnis der BaFin bedarf nach dieser Vorschrift, wer im Inland gewerbsmäßig oder in einem Umfang, der einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordert, Bankgeschäfte betreiben oder Finanzdienstleistungen erbringen will. Die zentrale Frage lautet nach wie vor, ob das Family Office eine solche Erlaubnis benötigt. Die Antwort auf diese Frage ist wegen der drastischen Sanktionen im Falle eines Verstoßes von überragender Bedeutung. Der vorliegende Aufsatz beschreibt die gegenwärtige Rechtslage, prüft Auswirkungen der AIFM-Richtlinie einschließlich des Diskussionsentwurfs des AIFM-Umsetzungsgesetzes und gibt Verhaltensempfehlungen für Family Offices.

Sehr geehrter Leser,

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet. Bitte loggen Sie sich ein, um das Dokument der Zeitschrift Betriebs-Berater zu lesen.
zum Login

Sind Sie bereits Leser der Zeitschrift und möchten Sie auch die R&W-Online Datenbank dieser Zeitschrift nutzen, dann können Sie die Zeitschrift sofort freischalten.

Bestellen Sie ein Abonnement für die Zeitschrift Betriebs-Berater, um die R&W-Online Datenbank dieser Zeitschrift zu nutzen. Abonnement abschließen.

 
stats