Home News Abo Bücher eBooks Veranstaltungen Jobs Datenbank
Logo ruw-online
Logo ruw-online
 
WRP 2017, 344
OLG Frankfurt a. M. 
Abgrenzung markenmäßiger Benutzung von bloßer „Markennennung“ (Urteil vom 20.10.2016, 6 U 95/16)

Wird im Rahmen einer Werbung eine fremde Marke benutzt, liegt darin jedenfalls dann eine markenmäßige Benutzung, wenn die Marke aus der Sicht des angesprochenen Verkehrs zur herkunftsmäßigen Kennzeichnung der eigenen Leistungen des Werbenden und nicht nur als fremde Marke („Markennennung“) verwendet wird.

OLG Frankfurt a. M., WRP 2017, 344-345 (Urteil vom 20.10.2016, 6 U 95/16)

Sehr geehrter Leser,

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet. Bitte loggen Sie sich ein, um das Dokument der Zeitschrift Wettbewerb in Recht und Praxis zu lesen.
zum Login

Sind Sie bereits Leser der Zeitschrift und möchten Sie auch die R&W-Online Datenbank dieser Zeitschrift nutzen, dann können Sie die Zeitschrift sofort freischalten.

Bestellen Sie ein Abonnement für die Zeitschrift Wettbewerb in Recht und Praxis, um die R&W-Online Datenbank dieser Zeitschrift zu nutzen. Abonnement abschließen.

 
stats