Home Newsletter Datenbank News Berater-Magazin Abo Bücher eBooks Veranstaltungen
Logo ruw-online
Logo ruw-online
 
 
BB 2015, 2804
Domke, Carsten 
Domke, Carsten
Was bedeutet die Safe-Harbor-Entscheidung des EuGH für Unternehmen und ihre Personalabteilungen?

Corporate Binding Rules, Datenschutzbehörde, EU-Einwilligung, EU-Standardvertragsklauseln, Einwilligung, Internationaler Datenverkehr, Personaldatenverarbeitung, Personaldatenverarbeitung Corporate Binding Rules, Safe Harbor

BB 2015, 2804 (Heft 46)
Der EuGH hat entschieden: Personenbezogene Daten dürfen auf der Grundlage der Safe-Harbor-Zertifizierung nicht mehr in die USA transferiert werden. Die Entscheidung betrifft nicht nur IT-Unternehmen oder europäische Tochtergesellschaften von US-Konzernen - sie wirft vielmehr viele Fragen auf, die grundsätzlich den internationalen Austausch von personenbezogenen Daten im Konzern oder mit Dienstleistern betreffen. Alle Unternehmen müssen ihre Datenflüsse neu auf den Prüfstand stellen und die weitere Rechtsentwicklung verfolgen. Die Personaldatenverarbeitung sollte besonders im Fokus stehen. Im internationalen Datentransfer wird sich in nächster Zeit einiges verändern. Die europäischen Datenschutzbehörden wollen sich bis Ende Januar 2016 abstimmen.

Sehr geehrter Leser,

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet. Bitte loggen Sie sich ein, um das Dokument der Zeitschrift Betriebs-Berater zu lesen.
zum Login

Sind Sie bereits Leser der Zeitschrift und möchten Sie auch die R&W-Online Datenbank dieser Zeitschrift nutzen, dann können Sie die Zeitschrift sofort freischalten.

Bestellen Sie ein Abonnement für die Zeitschrift Betriebs-Berater, um die R&W-Online Datenbank dieser Zeitschrift zu nutzen. Abonnement abschließen.

 
stats