Home Newsletter Datenbank News Berater-Magazin Abo Bücher eBooks Veranstaltungen
Logo ruw-online
Logo ruw-online
 
 
K&R 2014, 772
Schefzig, Jens 
Schefzig, Jens
Big Data = Personal Data? Der Personenbezug von Daten bei Big Data-Analysen

K&R 2014, 772 (Heft 12)
Bei der datenschutzrechtlichen Bewertung von Big Data-Analysen muss die verantwortliche Stelle stets bestimmen, ob die jeweilige Analyse personenbezogene Daten betrifft. Entscheidend ist dabei eine relative Perspektive. Die verantwortliche Stelle sollte insbesondere die Möglichkeit einer Kombination oder Verkettung von Daten berücksichtigen und die rechtliche Wertung für den gesamten Zeitraum des jeweiligen Projekts vornehmen. Die Anonymisierung der Daten ist bei Big Data-Projekten äußerst komplex. Auch die Ergebnisse der Analyse, beispielsweise Wahrscheinlichkeiten für das Vorliegen bestimmter Merkmale einer Person, können selbst neue personenbezogene Daten darstellen. Wegen dieser zahlreichen Herausforderungen bedürfen Big Data-Analysen schon vor ihrer Umsetzung stets einer sorgfältigen datenschutzrechtlichen Bewertung.

Sehr geehrter Leser,

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet. Bitte loggen Sie sich ein, um das Dokument der Zeitschrift Kommunikation & Recht zu lesen.
zum Login

Sind Sie bereits Leser der Zeitschrift und möchten Sie auch die R&W-Online Datenbank dieser Zeitschrift nutzen, dann können Sie die Zeitschrift sofort freischalten.

Bestellen Sie ein Abonnement für die Zeitschrift Kommunikation & Recht, um die R&W-Online Datenbank dieser Zeitschrift zu nutzen. Abonnement abschließen.

 
stats