Home Newsletter Datenbank News Berater-Magazin Abo Bücher eBooks Veranstaltungen
Logo ruw-online
Logo ruw-online
 
 
K&R 2019, 516
OLG Frankfurt a. M. 
Irreführung durch falsche Namensangabe bei Telefonwerbung (Urteil vom 16.05.2019, 6 U 3/19)

Insbesondere mit Blick auf die vertragliche Rechtsdurchsetzung kann es auf die Angaben eines Mitarbeiters am Telefon und damit zu Beweiszwecken auf dessen wirklichen Namen ankommen. Insoweit ist es unerheblich, sollte die Angabe eines falschen Namens für die Eingehung vertraglicher Ansprüche noch keine Rolle spielen, sondern erst später relevant werden. (Leitsatz der Redaktion)

OLG Frankfurt a. M., K&R 2019, 516-517 (Urteil vom 16.05.2019, 6 U 3/19)

Sehr geehrter Leser,

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet. Bitte loggen Sie sich ein, um das Dokument der Zeitschrift Kommunikation & Recht zu lesen.
zum Login

Sind Sie bereits Leser der Zeitschrift und möchten Sie auch die R&W-Online Datenbank dieser Zeitschrift nutzen, dann können Sie die Zeitschrift sofort freischalten.

Bestellen Sie ein Abonnement für die Zeitschrift Kommunikation & Recht, um die R&W-Online Datenbank dieser Zeitschrift zu nutzen. Abonnement abschließen.

 
stats