Home Newsletter Datenbank News Berater-Magazin Abo Bücher eBooks Veranstaltungen
Logo ruw-online
Logo ruw-online
 
 
RIW 2016, 410
Straub, Peter 
Straub, Peter
Korruptionsdelikte im chinesischen Recht

Amtsträger, Beratervertrag, Bestechlichkeit, Bestechung, China, Compliance, Draufgabe, Geschenk, Geschäftsverkehr, Korruption, Kronzeugenregelung, Näheverhältnis, Rabatt, Selbstanzeige, Staatsfunktionär, Strafrechtliche und wettbewersbrechtliche Antikorruptionsvorschriften, VR China, Zuwendung, strafrechtliche und wettbewerbsrechtliche Antikorruptionsvorschriften, Überblick

RIW 2016, 410 (Heft 07)
Korruption stellt für in China tätige Unternehmen ein wesentliches Problem dar. Die chinesische Regierung hat die Korruptionsbekämpfung zu einem ihrer wichtigesten Ziele erklärt und reagiert mit verschärften Gesetzen und der vermehrten Verfolgung ausländischer Unternehmen, die in korrupte Praktiken verstrickt sind. Dennoch ist China immer noch ein Land mit einem sehr hohen Korruptionsrisiko, und dort tätige Unternehmen werden im Geschäftsalltag regelmäßig mit diesem Problem konfrontiert. Der folgende Artikel stellt zunächst die einschlägigen Straf- und Verwaltungsvorschriften gegen Bestechung und Bestechlichkeit dar. Im Anschluss werden konkrete Maßnahmen zur Korruptionsvermeidung besprochen, die sich aus diesen Vorschriften ableiten.

Sehr geehrter Leser,

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet. Bitte loggen Sie sich ein, um das Dokument der Zeitschrift Recht der internationalen Wirtschaft zu lesen.
zum Login

Sind Sie bereits Leser der Zeitschrift und möchten Sie auch die R&W-Online Datenbank dieser Zeitschrift nutzen, dann können Sie die Zeitschrift sofort freischalten.

Bestellen Sie ein Abonnement für die Zeitschrift Recht der internationalen Wirtschaft, um die R&W-Online Datenbank dieser Zeitschrift zu nutzen. Abonnement abschließen.

 
stats