R&W Betriebs-Berater Der SteuerBerater Berater-Magazin Datenbank Bücher Abo Veranstaltungen § 15 FAO
Logo ruw-online
Logo ruw-online
Suchmodus: genau  
 
 
RIW 1998, 580
 
OFD Berlin
Nachversteuerung nach § 2 a Abs. 3 EStG bei Verlusten aus österreichischen Betriebsstätten
OFD Berlin, Schreiben vom 14. Mai 1998 - St 414 - S 1301 - Öst - 1/92
RIW 1998, 580 (Heft 7)
Mit Runddruck vom 3. 2. 1998 (RIW 4/1998, 336) wurde zur Frage der Nachversteuerung österreichischer Betriebsstättenverluste nach § 2 AIG aus Verlustentstehungsjahren vor 1989 Stellung genommen. Aufgrund neuer Erkenntnisse kann dieser Stellungnahme, soweit sie die Frage der Nachversteuerung von Verlusten aus Jahren 1988 und früher betrifft, nicht länger festgehalten werden.Das österreichische Abgabenänderungsgesetz 1989 enthält zusätzlich zu der Änderung des § 102 Abs. 2 Ziff. 2 öEStG 1988 eine Anwendungsregelung im Abschnitt I Artikel II Ziffer 6 für den Abzug von Verlusten bei beschränkt Steuerpflichtigen. Danach können bei beschränkter Steuerpflicht auch Verluste, die vor dem 31. Dezember 1988 entstanden sind, als Sonderausgaben abgezogen werden (§ 102 Abs. 2 Ziff. 2 i. V. m. § 18 Abs. 6 öEStG), soweit diese Verluste nicht bereits für die vorangegangenen Jahre zu berücksichtigen gewesen wären. Ablichtungen der Vorschriften können von der OFG Berlin abgefordert werden.Deshalb kann auch für Verluste österreichischer Betriebsstätten aus Jahren vor 1989 nicht allgemein von einer Nachversteuerung nach § 2 AIG abgesehen werden.

Sehr geehrter Leser,

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet. Bitte loggen Sie sich ein, um das Dokument der Zeitschrift Recht der internationalen Wirtschaft zu lesen.
zum Login

Sind Sie bereits Leser der Zeitschrift und möchten Sie auch die R&W-Online Datenbank dieser Zeitschrift nutzen, dann können Sie die Zeitschrift sofort freischalten.

Bestellen Sie ein Abonnement für die Zeitschrift Recht der internationalen Wirtschaft, um die R&W-Online Datenbank dieser Zeitschrift zu nutzen. Abonnement abschließen.

 
stats