Home Newsletter Datenbank News Berater-Magazin Abo Bücher eBooks Veranstaltungen Corona Rechtsinformation
Logo ruw-online
Logo ruw-online
Suchmodus: genau  
 
 
RIW 2000, 967
 
OFD Düsseldorf
Quellensteuerhöchstsätze bei Dividenden, Zinsen und Lizenzgebühren unbeschränkt steuerpflichtiger natürlicher Personen
OFD Düsseldorf, Schreiben vom 3. August 1998 - S 1301 A - St 1122
RIW 2000, 967 (Heft 12)
LandDividendenZinsenLizenzgebührenÄgyptenArgentinienAustralienBangladeschBelgienBolivien (ab 1991)BrasilienBulgarienChinaCôte d'Ivoire (Elfenbeinküste)DänemarkEcuadorEstland (ab 1994)FinnlandFrankreichGriechenlandIndien (ab 1997)IndonesienIranIrlandIslandIsraelItalien (ab 1993)JamaikaJapanJugoslawien1Anzuwenden auf die Staaten Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, (Rest-)Jugoslawien und Slowenien s. DBA Allgemeines Nr. 1.steuerfrei > § 32 b EStG2Gilt nur für Slowenien (vgl. EStG-Kartei NRW DBA-Slowenien Nr. 2). Dividendenausschüttungen von Kapitalgesellschaften der anderen aus der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien hervorgegangenen Staaten an deutsche Anteilseigner fallen als »Andere Einkünfte« unter Art. 22 DBA-Jugoslawien. Danach hat Deutschland als Wohnsitzstaat das ausschließliche Besteuerungsrecht (vgl. Erlass des FinMin NRW S 1301 - Kroatien 1 - V C 1 - vom 21. 1. 2000).KanadaKasachstan (ab 1996)3Bis VZ 1995 ist das DBA UdSSR anzuwenden s. BMF-Schreiben vom 2. 1. 1997, BStBl. I 1997 S. 93.KeniaKoreaKuwait4Anzuwenden nur bis VZ 1997 - ab VZ 1998 abkommensloser Zustand, s. DBA Allgemeines Nr. 1.Lettland (ab 1996)LiberiaLitauen (ab 1995)LuxemburgMalaysiaLandDividendenZinsenLizenzgebührenMaltaMarokkoMauritiusMexikoMongolei (ab 1997)Namibia (ab 1993)NeuseelandNiederlandeNorwegenÖsterreich (ab 1992)Pakistan (ab 1995)PhilippinenPolenPortugalRumänienRußland (ab 1997)5Bis VZ 1996 ist das DBA UdSSR anzuwenden, s. BMF-Schreiben vom 2. 1. 1995, BStBl. I 1995 S. 9.SambiaSchwedenSchweizSimbabweSingapurSpanienSri LankaSüdafrikaThailandTrinidad/TobagoTschechoslowakei6Anzuwenden für Tschechien und die Slowakei, s. BMF-Schreiben vom 5. 1. 1998, BStBl. I 1998 S. 16.TürkeiTunesienUdSSR7Anzuwenden für die Republiken: Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Moldawien, Kirgisien, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan und Weißrußland (Belarus), s. DBA Allgemeines Nr. 1; bis VZ 1995 für Kasachstan, s. BMF-Schreiben vom 2. 1. 1997, BStBl. 1997 I S. 93; bis VZ 1996 für Rußland und die Ukraine, s. BMF-Schreiben vom 2. 1. 1995, BStBl. 1995 I S. 9.Ukraine (ab 1997)5Bis VZ 1996 ist das DBA UdSSR anzuwenden, s. BMF-Schreiben vom 2. 1. 1995, BStBl. I 1995 S. 9.UngarnUruguay (ab 1991)Venezuela (ab 1997)Vereinigte Arab. Emirate (ab 1992)Vereinigtes Königreich (Großbritannien)Vereinigte Staaten (USA)Vietnam (ab 1997)Zypern

Sehr geehrter Leser,

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet. Bitte loggen Sie sich ein, um das Dokument der Zeitschrift Recht der internationalen Wirtschaft zu lesen.
zum Login

Sind Sie bereits Leser der Zeitschrift und möchten Sie auch die R&W-Online Datenbank dieser Zeitschrift nutzen, dann können Sie die Zeitschrift sofort freischalten.

Bestellen Sie ein Abonnement für die Zeitschrift Recht der internationalen Wirtschaft, um die R&W-Online Datenbank dieser Zeitschrift zu nutzen. Abonnement abschließen.

 
stats