Home News Abo Bücher eBooks Veranstaltungen Berater-Magazin Datenbank
Logo ruw-online
Logo ruw-online
 
 
ZHR 183 (2019), 1
Habersack/Schmidt/Schön 
drucken
PDF

Hinweis der Schriftleitung

Mit Band 183 tritt im Kreis der Herausgeber der Zeitschrift für das gesamte Handelsrecht und Wirtschaftsrecht eine Reihe von Veränderungen ein.

Zum Ende des Jahres 2018 ausgeschieden sind Rechtsanwalt Professor Dr. Michael Hoffmann-Becking und Rechtsanwalt Professor Dr. Reinhard Marsch-Barner. Michael Hoffmann-Becking ist mit Band 145 in den Herausgeberkreis eingetreten; nicht zuletzt seinem annähernd vier Jahrzehnte umfassenden erfolgreichen Wirken ist es zu verdanken, dass die ZHR treue Leser nicht nur in den Hochschulen, sondern gleichermaßen in der rechtsanwendenden Praxis findet. Letzteres gilt auch für Reinhard Marsch-Barner, der mit Band 172 dazu gestoßen ist, mithin 11 Jahrgänge der ZHR mitgestaltet hat. Die Schriftleitung dankt diesen beiden herausragenden Vertretern der deutschen Gesellschaftsrechtspraxis für ihre prägende Beratung und Unterstützung bei der redaktionellen Planung, ihren Blick für ZHR-würdige Fragestellungen sowie die Gewinnung und Unterstützung geeigneter Autoren, aber auch für die Bereicherung vieler Jahrgänge durch gewichtige Abhandlungen und geistreiche Editorials aus ihrer eigenen Feder.

Neu in den Herausgeberkreis eingetreten sind – in alphabetischer Reihung – Rechtsanwalt Professor Dr. Florian Drinhausen, Richter am Bundesgerichtshof Dr. Christian Grüneberg, Rechtsanwalt Dr. Rainer Krause und Rechtsanwältin Dr. Kathrin Westermann. Kathrin Westermann ist ausgewiesene Expertin des Kartellrechts und verstärkt damit die wirtschaftsrechtliche Kompetenz des Herausgebergremiums. Rainer Krause steht, wie zuvor Michael Hoffmann-Becking und Reinhard Marsch-Barner, vor allem für das Gesellschaftsrecht. Christian Grüneberg als Mitglied des für das Bank- und Kapitalmarktrecht zuständigen XI. Zivilsenats des BGH und Florian Drinhausen als Banksyndikus unterstreichen die Absicht der Schriftleitung, auch künftig dem Bank- und Kapitalmarktrecht große Aufmerksamkeit zu widmen.

Mathias Habersack Karsten Schmidt Wolfgang Schön

 
stats